Category: online casino slot

Г¤hnlich Rebuy

Г¤hnlich Rebuy Momox als reBuy-Alternative: Kleidung, Bücher, DVD's, CD's und Spiele verkaufen

Eine bekannte Alternative zu. Inzwischen gibt es einige andere Seiten, die ähnlich wie reBuy arbeiten. Wir stellen die besten alternativen Betreiber vor. Inhalt. Zoxs; Momox. Der Verkaufsprozess ist ähnlich wie bei Momox und reBuy: Du suchst deinen Artikel im System und lässt ihn schätzen. Du verpackst den Artikel. Die besten reBuy Alternativen im Überblick. Aktuelle Testberichte, Echte Bewertungen und die wichtigsten Funktionen im Vergleich. Gebraucht Kaufen & Gebrauchtes verkaufen ▻auf Online-Portalen wie ebay, rebuy und ihren Alternativen ▻hier die besten Portale mit Bewertungen .

Gibt es eine gute Alternative zu reBuy oder momox? Flip-Checker listet die wichtigsten Recommerce-Anbieter. Jetzt ansehenr! Bellochann, Carl, О. Art. Il. I. Rebuy, Johann v., О. Uhl. R. l. Belodoüch, Poter, Ced. Bennich, Conrad v., U. GIR. Bans, steph., г. Die anderen, Rebuy, folgten und beschäftigen nach eigenen Angaben mittlerweile Der Verkauf funktioniert auf beiden Portalen relativ ähnlich. , г. Санкт-Петербург, проспект Маршала Блюхера 78Ф, ООО Карат ООО Стиль.

BESTE SPIELOTHEK IN GRAFT FINDEN In Live-Chats kann der Kunde Beispiel Pandoras Geheimnis, dass UmgebungsgerГusche, Г¤hnlich Rebuy in der See more und andere zufГllige Dinge genommen werden um bei den Paypal Casinos der.

Beste Spielothek in Langheckerhof finden Maps Sprachausgabe
Г¤hnlich Rebuy Beste Spielothek in Eich-Golm finden
WM QUALIFIKATION 2020 WETT TIPPS Chinesisches Silvester
Г¤hnlich Rebuy Postfiliale Mainz Laubenheim
Г¤hnlich Rebuy Verkaufen bei reBuy oder bei Gebraucht Medien Ankauf? Verkaufen bei reBuy https://etn17.co/online-casino-slot/beste-spielothek-in-fromberg-finden.php bei trade4new? Clevertronic kauft und verkauft neue und gebrauchte Handys, Tablets und Smartwatches. Der Versand ist kostenlos, Momox trägt also die Kosten, wenn ihr eure Sachen einschickt. Verkaufen bei reBuy oder bei Buchankauf-Online.
Г¤hnlich Rebuy 33
Bellochann, Carl, О. Art. Il. I. Rebuy, Johann v., О. Uhl. R. l. Belodoüch, Poter, Ced. Bennich, Conrad v., U. GIR. Bans, steph., г. Die anderen, Rebuy, folgten und beschäftigen nach eigenen Angaben mittlerweile Der Verkauf funktioniert auf beiden Portalen relativ ähnlich. , г. Санкт-Петербург, проспект Маршала Блюхера 78Ф, ООО Карат ООО Стиль. Verkaufen an reBuy · Verkaufen Sie einfach und schnell mit unserer App – ohne Auktionen, Fotos oder Artikelbeschreibungen · Egal ob Bücher, Filme. Verkaufen bei reBuy oder bei Ankauf? Wer bietet die höheren Preise für deine alten Bücher, CDs, DVDs, Videospiele oder Elektronikgeräte? Werzahltmehr. Gibt es eine gute Alternative zu reBuy oder momox? Flip-Checker listet die wichtigsten Recommerce-Anbieter. Jetzt ansehenr! Den Branchenriesen eBay haben wir mit auf die Liste genommen, auch wenn der Ankauf hier natürlich in einem anderen System abläuft. Wie der Name schon sagt, kannst du mit dem Service deine Regale etwas von More info befreien. Wenn alles okay ist, erhältst du dein Geld. DE - wer zahlt mehr? Verkaufen bei reBuy oder bei Erotikfilm-Ankauf? Wie Flip4New konzentriert sich auch rankauf. Wie der Name vermuten lässt, konzentriert sich Clevertronic. This category only includes cookies that ensures basic functionalities and security features of the website. Verkaufen bei reBuy oder bei Smart-Deal? Г¤hnlich Rebuy siehst hier this web page Eingabefeld? Mehr Infos. Auf der Verkaufsplattform können Sie allerdings nur Elektronik verkaufen, Bücher nimmt der Anbieter nicht ab. Für einen halbwegs aktuellen Titel wie Horizon: Zero Dawn bekommt man beispielsweise knapp 10 Euro in sehr gutem Zustand.

Г¤hnlich Rebuy Video

The Spa Guy Live March 22, 2020

Bergdietikon K t. A argau. Solothurn , studierte in Solothurn und Rom, P riester ; Feldkaplan in Neapel , B eichtv ater der Königin M aria und Erzieher der Prinzessin von Salerno ; reiste in E uropa und im Orient; K enner des A rabischen und K optischen, w ar schriftstellerisch tä tig, lebte seit gelehrten Forschungen, f 6.

II in G aeta. Schm idlin : Kirchensätze II, L e o d e g a r, von B rem garten, C horherr von St. Urs S olothurn , F reund der W issenschaft und der K ünste.

A argau, St. Gallen, Schwyz und Uri. Blasien , dann zu St. Vergleiche M ülinen: Prodromiis. G a llen. Fam iliennam e, der zuerst im untern Poggenburg nachw eisbar ist.

Die E. Gm ür : Rechtsquellen It. P e t e r, von W yl, B enediktiner und D ekan in St. Gallen, wurde am 5.

Die Konventualen pro testierten gegen diese W ahl, doch w urde er w iderrechtlich, wie die Mönche sagten, vom Bischof von K onstanz und endlich nach vielem D rängen von Seiten der katholischen O rte im Septem ber auch vom Abte von Citeaux b estätig t.

E ichhorn von Wyl und war Abt vom 4. J o a c h im, B ruder des vorgenannten, A bt von Einsiedeln Vergi.

Willi : Das Cistercienser Stift Wettingen. A lbum Wettingense. Altes Schw yzergeschlecht im A rtherviertel.

Wappen : in R ot ein Eichhörnchen auf grünem Dreiberg. K a spa r, , R atsherr. K om m issar ern an n t, entzog er sich diesem A m t und ging nach Rom, k ehrte irrsinnig zurück und w urde wegen freim ütigen Aeusserungen gegen die Regierung 40 W ochen lang im Spital gefangen gehalten, t in Schwyz Hagröslein ; Bergkristalle H ardung : Schweiz.

Literaturkalender B rüm m er : Lexikon. Notizen Ms. D ettling : Gesch. Schwyz im A usgew andertes U rner Geschlecht. P e t e r, von Sisikon, erkauft das L andrecht in Schwyz, der letzte in Uri.

D ettling : Chronik. A ttinghausen und S chattdorf. X II in Düsseldorf, Dr. W issenschaftlicher B eirat der G esellschaft Telefunken in Berlin ; für die A usbreitung der R adiotechnik literarisch t ä t i g.

P riester , K aplan im R anft bis , in St. Nielaus K erns , nachdem er inzwischen K aplan in Sarnen und Hergiswil gewesen, resig.

Die B ruderklausenschrift w urde , 14 und 31 n eugedruckt. E r ist der beste B iograph des Bruders K laus in älterer Zeit. D ürrer : Bruder K laus.

K üchler : Chronik von Kerns. Pathologie und Therapie, das in vielen A uflagen und U ebersetzungen verb reitet ist.

Viele A rbeiten auch im Korrespondenzblatt für Schweizer Aerzte. E hrenm itglied der Gesellschaft der Aerzte des K ts. Zürich Vergl. Schweizer, med.

Wochenschrift , p. N Z Z , Nr [H. A argau , die schon erscheint und zu den M inisterialen G raf Rudolfs von H absburg gehörte.

W appen : im Schild eine Eiche au f Dreiberg. U l r i c h, R atsschreiber von B rem garten J o h a n n, , t vor , Mitglied des R ats, dann fa st 30 Ja h re lang Schultheiss.

Dessen Sohn 3. U l r i c h, folgte ihm als Schultheiss, A ltschultheiss , f Mit seinem Sohne erlosch das Geschlecht vor Ein Zusam m enhang m it dem jetzigen Geschlecht E ichenberger ist n ich t sicher nachzuw eisen.

Merz : Zur Gesch. S päter begab er sich nach H erisau, k ehrte wieder nach Bern zurück und arb eitete noch in A ugsburg.

Fam ilie zu A ltstätten R heintal. Gallen Io s e f, gen. Gallen Stöckli-D onnerstag , t B aum gartner : Gesell, des Kls. G aller Nbl D ierauer im Centenarbuch W interth u r, Kirchgem.

Eipereh , im H absburg. U rbar Eitberg. Die angeblichen Burgen in E. Mit der pol. Seen w urde E der S ta d t W in terth u r einverleibt.

Bevölkerung : , Ein w. Geschlecht aus Schorndorf W ürttem berg , das seit in Zürich v erbürgert ist. Jünglingsvereine, Blaues K reuz und Mission.

Eidenbenz : Z ur E rinnerung an H. ZW C hr. H ochschule au f De W ette, Troxler lud der w aadtländische Grosse R at die K antone ein, ihre Tagsatzungsgesandten über die Frage der E rrichtung einer schweizerischen Hochschule zu instruieren.

Bei der V erschiedenheit der A nsichten kam eine E inigung nich t zustande, doch regte die Diskussion zur G ründung oder E rw eiterung von A n stalten an, von denen die betreffenden O rte hofften, sie k önnten dereinst als K ern einer schweizerischen H ochschule dienen.

Bei den B eratungen über die B undesverfassung kam das Problem neuerdings zur Sprache, und wieder zeigten sich die allerverschiedensten A nschauungen.

Der S tänderat war entgegengesetzter M einung. II das Bundesgesetz b etr. Schule an ; der N atio n alrat stim m te am 7.

Die A n stalt, als deren Sitz Zürich bestim m t wurde, sollte nach Reglem ent vom Schule und Forstschule und eine VI.

A bteilung, zerfallend in 3 Sektionen N a turw issenschaften, m athem at. W issenschaften, literarische und staats w irtschaftliche W issenschaften um fassen.

In diese A bteilung gehörten auch die m eisten theoretischen Vorlesungen der Spezialfächer. Die ganze E inrichtung war so getroffen, dass m anche Kurse und Sam m lungen zugleich der U niversität dienten, an der auch viele D ozenten zu gleicher Zeit lehrten, sodass die M öglichkeit blieb, dereinst durch Vereinigung der beiden A nstalten doch noch die schweizerische Hochschule zu schaffen.

Die eidg. K onr. K ern ; erster Vizepräs. Die vorgesehenen 32 Professuren konnten, z. B u rckhardt, R. Clausius, K. Culm ann, A.

E scher v. L inth, Osw. Heer, F. De Sanctis, G. Sem per, F. Am Von Anfang an m achte sich bei der in verschiedenen Gebäuden untergebrachten Schule starke R aum not gelten d, w orauf der K t.

Zürich durch G. Sem per das noch stehende G ebäude am Schinhut errichten liess, dass bezogen w urde und zugleich der Univ e rsitä t diente.

Zu gleicher Zeit w urde durch einen jährlichen V orbereitungskurs und V erträge m it den Schweiz. M ittelschulen b etr.

Schule übertretenden Schüler gestellt w urden, die V erbindung zwischen diesen und der polytechn.

Schulratspräsident K appeler , der sich um die Gewinnung tüch tig er L ehrkräfte grosse Verdienste erw arb, fü h rte nach und nach eine stärkere Trennung zwischen polytechnischer Schule und U niversität durch Verbot an die D ozenten der polytechn.

Ein neues R eglem ent b rach te die A bt. VI fü r Bildung von Fachlehrern in m ath em at. R ichtung, die A bt.

V I 1 für Freifächer eingeschränkt gegenüber früher und die A bt. V III : V orkurs. V w urde zur land- und forstw issenschaftlichen Schule erw eitert ; Gesellschaft ehem aliger Polytechniker gegründet ; eidg.

M aterialprüfungsan stalt, Zentralstelle für das forstliche Versuchswesen, Schule für K ulturingenieure an der V. Ja h r ; V orkurs aufgehoben, K ündigung der V erträge m it den M ittelschulen, alles um das Niveau der Schule durch erhöhte A nforderungen zu heben verzichtete der B und gegen Zahlung von F r.

Zürich gegenüber der polytechn. A bteilung eingerichtet neues R eglem ent m it 10 Fachschulen : I.

A rchitektenschule ; II. M aschineningenieurschule M aschinenwesen und E lektrotechnik ; IV. Chemische Schule ; V. P harm a zeutische Schule ; VI.

Forstschule ; V II. L andw irtschaft!. Schule ; VIII. M ilitärschule ; X I. Allgemeine Abteilung philos.

Studienfreiheit : die obligatorischen Studienpläne ersetzt durch N orm alstudienpläne ; E rteilung des D oktortitels eingeführt.

Aussonderungsvertrag mit. Schule und die gem einsam en m ineralogisch-geologischen Sam m lungen kommen an den Bund, die zoologisch-anatom ischen an den K an ton.

Grosse B auten : N eubau des naturw issenschaftlichen Gebäudes, E rw eiterung des land- und forstw issenschaftlichen und des H auptgebäudes.

Frequenz ; Schüler, Zuhörer ; : , ; : , : : , ; : , ; , Schüler. Oechsli : Festschrift zur Feier des 50 jahr.

Bestehens der eidg. Polytechnikums : Gesch. Lang : Die leitenden Gesichtspunkte Uli : Festschrift Vereins an der E.

Hans Moos : Die Lanclw. Schule des E. Dieser bestand darin, dass bei der Eröffnung einer T agsatzung der G esandte jeden Standes stehend die Versicherung der Treue, Freundschaft und bundesgenössischen Gesinnung.

Diese V ersicherung w urde bei offenen Türen in Gegenw art des Publikum s abgegeben. Nach Beendigung der Feierlichkeit tra te n die Zuschauer ab, und erst dann begann die B eratung der eigentlichen T agsatzungsgeschäfte.

Schollenberger : Bundes- staatsrecht, p. G egründet 6. V und faktisch aufgelöst m it dem E ingang seines H auptorgans, der A llg.

Schweizer Zeitung und der Vereinigung der Basler K onservativen m it den dortigen Liberalen E r w ar eine politische O rganisation besonderer A rt, wie die Schweiz eine solche sonst wohl n icht aufzuweisen h a t ; eigentlich m ehr eine Gesellschaft von Ju n g en und A lten m it persönlichem F reundschaftscharakter als eine P artei, und die Zahl seiner eingeschriebenen M itglieder ist nie in irgend einem V erhältnis zu dem Einfluss gestanden, den er w ährend den ersten zehn Jah ren seines Bestandes in der schweizerischen Politik ausgeübt h a t.

Die M ehrheiten, die er bei G esetzabstim m ungen um seine Parole sam m elte, h a tte n keine O rganisation und fanden sich n u r von Fall zu Fall, durch Gem einsam keit der A nschauungen in einer bestim m ten Frage, zusam m en.

Seine E n t stehung verd an k te der Verein den bei den konservativen E lem enten in Basel und Bern obw altenden starken Bedenken gegen den durch die B undesverfassungsentwürfe von geführten Vors toss des zentralistischen R adikalism us und die Versuche, m it der sie ausführenden Gesetzgebung den Einfluss der Bundesgew alt womöglich noch w eiter zu überm archen.

In der gegründeten A llg. Schweizer Zeitung h a tte der Ju rist und H istoriker A ndr. Heusler am Verfassungsentw urf von scharfe K ritik geübt und dam it bereits eine gem einsam e geistige A tm osphäre für die föderal em pfindenden Kreise der deutschen protestantischen Schweiz geschaffen.

A uf seine In itiativ e beschloss dann eine V ersam m lung von K onservativen aus Basel, Bern, Zürich und N euenburg, das neue Volksrecht des R eferendum s gegen die beiden Bundesgesetze betr.

Z ivilstand und Ehe und das Stim m recht anzurufen. Die katholisch-konservative P artei schloss sich der Bewegung an und verband sich auch sp äter noch öfters m it der neuen protestantischen Organisation zu gem einsam en A ktionen.

In der A bstim m ung w urde das Stim m rechtsgesetz verw orfen. T rotz ihrer sehr m assvoll föderalistisch orientierten, aber allerdings entschieden an tietatistischen S tatu ten tra f die neue P artei sofort au f e rb itterte Gegnerschaft, und es w urde ihr Jahre lang alle M öglichkeit gesperrt, positiv in den B ehörden m itzuw irken.

U nter der H errschaft der M ehrheitsw ahl blieben ihren tü ch tig sten Führern lange Zeit die R atssäle völlig verschlossen, ihre zahlreichen E ingaben w urden konsequent ignoriert, und ihre Erfolge sind som it in der H auptsache durch eine Anzahl zu Fall gebrachter Gesetzesvorlagen bezeichnet.

Der Schlag war so gewichtig, dass der Versuch seither nich t w iederholt worden ist. Positiv, und zwar zum Teil sehr energisch, ist der Verein eingetreten für den G otthard-k om prom iss, das Alkoholm onopol im Zusam m enhang m it der Revision des A rt.

Vischer , erhielt der Verein zwei schwere Schläge, von denen er sich nicht m ehr völlig zu erholen verm ochte. Das allm ählige Z urücktreten der älteren G eneration m it ihrer politischen E rfahrung und die m ehr als früher sich geltend m achenden Differenzen des politischen T em peram ents in den verschiedenen K antonen w irkten unm erklich zersetzend au f die frühere Geschlossenheit.

Gleichzeitig h a tte B undesrat Zemp, dem m erkw ürdigerweise das Erbe W elti s in der W eiterführung der Eisenbahn- R ückkaufbestrebungen zugefallen war, einen Keil auch in die katholisch-konservative P artei zu treiben v erstanden.

Der V erstaatlichung, diesem w uchtigsten Schlag gegen die föderalistische und an tietatistische Idee, stand darum keine geschlossene P h alan x m ehr gegenüber, zumal die altliberalen Ostschweizer, durch die vorausgegangenen Vorgänge bei der N ordostbahn verärgert, ihre bisherige Opposition gegen eine S taatsb ah n aufgegeben h a tte n.

Die V erstaatlichung wurde am It angenom m en, und dam it w ar das Schicksal des eidg. Vereins besiegelt, wenn auch die letzte Sektion desselben Zürich sich erst auflöste.

Organ des Vereins w ährend seines B estandes w aren in Basel die bereits erw ähnte A llg. Dazu traten nach der Schulsekretär-A bstim m ung die vom Verfasser dieses A rtikels zuerst 6 m al, sp äter 4 mal im Ja h r herausgegebenen Schweizerblälter, die als Organ einer A nzahl gleichgesin n ter Freunde in Zürich die A uflösung des Vereins noch einige Jahre ü b erdauerten.

U m ihres gedrängten In h alts willen bilden sie eine leicht ben u tzbare Quelle zur K enntnis der konservativ-föderalistischen Anschauungen in der deutschen Schweiz um die letzte Ja h r h u n d e rtw en d e.

V ischer: Der Eidg. Verein Die oben zitierten Schweizerb lätter. Als Eidgenossen im ursprünglichen Sinne w urden in den frühesten B ündnissen die Teilnehm er am Bundeseid V ertreter oder auch säm tliche erwachsenen m ännlichen Angehörigen eines Gemeinwesens b etrach tet, die den Schwur m it aufgehobenen Fingern zu leisten h a tte n.

Diese Bezeichnung beschränkte sich anfänglich keineswegs n u r au f Glieder des Schw eizerbundes. Schon im Frieden m it Luzern vom Schon im Laufe des O echsliin J S G 42, p.

ASG , p [H. Diese wird in fast allen alten Pfarreien der Zentralschw eiz gehalten zur F ü rb itte für die Eidgenossen, die in den Befreiungs- Religions- und Soldkriegen gefallen sind.

Sie wurden m eistens im Verlaufe des In Buochs ist sie schon bezeugt ; vor der R eform ation w ar sie in allen K antonen, m eist au f den R ittertag, g estiftet.

Es sollte gemäss Stiftung ein kurzer B ericht über die Schlachten verlesen werden, an welchen grössere K ontingente von Eidgenossen teilnahm en, von M orgarten.

Liebenau : Schlacht bei Sempach. AS G Beiträge zur Gesch. Nidwaldens, H eft 7. In genferischen Quellen von bezeichnet dieser A usdruck franz.

II vom G eneralrat ratifiziert wurde. Es gelang dem Herzog von Savoyen jedoch, diesen Bund durch die T agsatzung als ungültig erklären zu lassen, und tro tz des bewaffneten E inschreitens der Freiburger zu ihren G unsten sahen sich die Genfer gezwungen, am IV au f das B ündnis zu verzichten.

Dennoch verzichteten die E idguenots n ich t au f ihr V orhaben ; zunächst wurden sie n ich t zu den R äten zugelassen, schlossen aber einen vorläufigen Frieden m it den Mammelus ; nachdem jedoch am Herzog K arl III.

II ein neues Bündnis m it Bern und Freiburg zu schliessen ; am Die besiegten M ammelus m ussten den Platz räum en. März beschwor das Genfervolk das Bündnis und g aran tierte dadurch die durch das Bestreben der E idguenots erlangte U nabhängigkeit und V erbindung m it den Schweiz.

K antonen. Oft ist nachgeforscht worden, ob vom A usdruck E idguenot das französische W ort Huguenot, wom it seit die Protesta n ten in Frankreich bezeichnet werden, abstam m e.

Die Frage kann jedoch nicht absolut b ejaht werden. B onivard : Chroniques. D ufour. Seit erw ähntes, heute n ur noch wenig verbreitetes Schwyzergeschlecht im A rtherviertel.

D ettling : Geneal. So wird das Gebiet südlich von Brugg zwischen Aare und Reuss genannt, das früher, wie der Name sagt, ein besonderes A m t und altes freies Sondergut der H absburger war, deren Stam m burg hier steht.

Säm tliche R echte, die die H absburger hier besassen, finden sich aufgezeichnet im Flabsburger U rbar. H eute gehört es grösstenteils zum Bez.

Brugg und um fasst die Gem. Lupfig und W indisch. Merz : Gemeindewapven. Fam ilie der S tadt St. Gallen, von bis nachw eisbar.

W appen : schräg links geteilt durch einen roten Balken, oben von Blau m it goldenem Stern, unten Gold. A m b r o s iu s, , , und A nführer st.

H artm ann : Ausgestorbene Geschlechter Ms. Stadtbibliothek St. Galler Nbl Kessler : Sabbala. Altes Geschlecht in Andel fingen K t.

H a n s wurde vom Zürcher. Der Nam e bedeutet Besitzer von Eigen. So war z. Muri Eigenkloster der Grafen von H absburg.

Stutz : Die Eigenkirche W erm inghoff : Verfassungsgeschichte der deutschen Kirche im Mittelalter H irsch : Die Klosterimmunität seit dem Investiturstreit W eim ar Fam ilie in W aldkirch K t.

Gallen , die seit bezeugt ist. Gallerzeilung , M itbegründer der christkatholischen Gem. Johann, gründete das K onsortium Johanneum und errichtete die A nstalt für schwachsinnige K inder, der er ein K nabenarbeitsheim und ein Heim für erholungsbedürftige, norm al begabte Schüler angliederte.

Als Philanthrop hochgeachtet, stand er der A nstalt bis zu seinem Tode als D irektor vor. W illia m B e n e d ic t, , Schweizerkonsul in K ap stad t, G eneraldirektor eines bedeutenden südafrikanischen Grossbetriebes.

Galler Nbl. Ostschweiz Nr. Bischöfliches und Staatsarchiv. IX in H erstatten K t. Luzerner Fam ilien, nachgewiesen seit zu Pfaffwil, seit zu B uchenrain, seit zu Beiden von Findlinsberg, im Freiam t eingewandert , seit zu Langnau bei Beiden.

Staatsarchiv ; H intersässenrodel, Steuerbuch, A kten. K u ro rt und M ilitärschiessplatz. Schwarzenberg einverleibt.

Seit m indestens besteht hier eine Kapelle, welche , , , und erneuert wurde. Segesser : Rechlsgesch. Thürig : Malters.

W eber : Pilatus. Herzog : Eigental. Agnes Segesser : Die Kapelle im E. Andelfingen, pol. Berg a. Irchel und Zivilgem. R ietm ann von Schaffhausen ein L andhaus Schloss , das später w eiter ausgebaut ward und von bis den Escher von Berg gehörte, welche die Mühle erworben hatten.

Von hier oder vom gleichnamigen. Eigendal , die im Ja h rb. Q SRG S S R Zürich, Oft'n. Sonntagspost d.

Landboten, U rk. R atsbücher, S tadtarch. W in terth u r. Adelsfam ilie des K ts. Luzerner Fam ilien, nachw eisbar seit im M ichelsam t, seit zu Grosswangen, seit zu Altwis, seit zu R üedikon.

L aufenburg. Politisch teilte es die Geschicke des Fricktals vergl. P farrregister seit Merz : Gemeindewappen. H ardung : Literaturkalender.

Pagel : Biogr. W allis. P ierre des Servagios in Luc Einfischtal. T alschaft m it den D örfern Ayer, G rim entz, St. Jean, Luc, Chandolin und Vissoie.

Jean beweisen die vorgeschichtliche Besiedelung des T ales. Ferdinand Keller m achte schon auf den berühm ten Schalenstein der Servagios Kobolde oberhalb Luc, einen gewaltigen, in 3 Teile zerfallenen erratischen Block, au f m erksam.

Der m ittlere Teil zeigt au f seiner Oberfläche m ehr als runde V ertiefungen, von welchen die m eisten durch E inschnitte m iteinander verbunden sind und so die verschiedensten Figuren bilden.

Ein äh n licher, m it den näm lichen eingravierten Zeichnungen versehener, je tz t zerstörter Block konnte etw as w eiter u n ten im Dorfe festgestellt w erden.

Ferner w urden in der Talschaft eine B ronzeaxt, neolithische und bronzezeitliche G räber, einige m it Kohlen und verb rannten Knochen, andere m it Töpfereien und Schm uckgegenständen aus Bronze, sowie zwei m assiv silbernen Arm bändern gefunden.

E in anderer interessanter Stein ist die sog. Pirra Mariera M ärtyrerstein oberhalb Grim entz, auf dem zwei rechter und linker tief eingegrabene Fussabdrücke, um geben von 10 v ertieften runden Schalen, in sorgfältigster A usführung zu sehen sind.

Heber : Die vorhist. Denkmäler im Einfischtal im Archiv für Anthropologie 21 Keller : Zeichen- oder Schalensteine der Schweiz.

Dieser trat sie am H eute besitzt das K apitel n ur noch die K ollatur der Pfarrei Vissoie. Die R echte des Bischofs von Sitten, das M ajorat und das V izedom inat, w urden durch bischöfliche Vasallen ausgeübt, die sich nach der T alschaft b en an n ten vergl.

A uf Jacques II. H älfte des Zur V ergeltung bem ächtigte sich A m adeus V I1. E r flüchtete m it seiner Familie nach Bern, wo er Burger w ar, und die A ufständischen zerstörten B eauregard.

Seine beiden Söhne, H ildebrand und P eterm ann, schlossen eine V ereinbarung m it dem Bischof über ihre R echte in der T alschaft und bewilligten den Loskauf ihrer U ntertanen von alten Feudallasten fü r Taler.

Beim Tode des älteren der beiden B rüder legte jedoch der Bischof W alter Supersaxo, u n ter dem Vorw and, dass sie früher zur bischöflichen Mensa gehört habe, ohne weiteres die H and au f die H errschaft, begab sich ins Tal und nahm das Schloss Vissoie in Besitz, wo sein K astlan von nun an an die Stelle desjenigen des V ilztum s tra t.

Dieser K astlan ü b te die G erichtsbarkeit aus und bezog die E inkünfte erhielt die T alschaft das R echt, diesen Beam ten selbst zu wählen einigten sich die Gem einden des Zehntens über die W ahl der M itglieder des G eneralrats und die Obliegenheiten des G rosskastlans, dessen W ahl infolge von U neinigkeiten zwischen den Beteiligten durch einen Landtagsbeschluss geregelt w urde.

Die Dörfer bildeten schon u n ter den Vizedomen gesonderte B ürgerschaften m it eigenen Bezirken, Gerich tsbarkeiten und W ald- und W eiderechten.

Im Jah rh. Jean und Luc, von welchem sich gegen Chandolin ablöste kauften sich die Talbewohner von den A bgaben nach Lenk und Salquenen, von den R echten der de Chevron, Vizedomen von Siders, von den Z ehnten an die K irche von St.

Maurice de Laques los. W ährend der französischen H errschaft, als die B ürgerschaften eine bestim m te. U rsprünglich bildete das Einfischtal n ur eine einzige, der hl.

E uphem ia geweihte Pfarrei m it Sitz in Vissoie ; sie wird schon im Die Dörfer besassen K apellen. Die erste K irche bestand von ca Die dam als neugebaute K irche w urde, weil ungenügend und provisorisch, nicht gew eiht.

Ih r Turm v erbrannte ; der nachher gebaute erhielt neue Glocken und b esteht noch heute endlich erbaute der Pfarrer Gill et am Platze des alten Gebäudes und der St.

Jakobskapelle die heutige K irche. Ort, zwischen St. Je a n und Grim entz, soll im Nach ihrem Eingehen ohne Zweifel.

Massy das V ikariat der T alschaft geschaffen vergl. Meyer : Untersuchungen über die Sprache von E in fisch im Fischer : Die H unnen im Gigi im A SG Grem aud.

Tessin , t D o tta : I Ticinesi. Baroffio : Storia d. Cantone Ticino. C attaneo : I Leponti. Bern, Bez. N ieder-sim m ental, Gem.

Kirche von Einigen. Nach einer Photographie. Dorf, ehemalige, erstm als u rkun d lich genannte, aufgehobene und m it Spiez vereinigte Kirchgem einde.

Die unzw eifelhaft schon vor ihrer ersten urkundlichen E rw ähnung bestehende Kirche von E. Dem hl. Michael gew eiht, w ar sie m it ihrem w undertätigen Brunnen ein W allfahrtso rt und m it R eliquien reich ausg estattet.

Der heutige Bau, spätestens im Der an der Südseite angelehnte T urm scheint einer sp ätem Zeit anzugehören.

Die flache Holzdecke des Schiffs zeigt spätgotische Form en. Das sog. Rodt : Bernische Kirchen m it Bibliographie. A d Heremitas ; Meginratscella ; Einsiedelen I.

W appen : zwei rechts fliegende R aben in Gold. Der erste Bewohner Einsiedelns, St. M einrad, kam ca. Anfang des Um diese sam m elte sich eine K lausnergem einde, die E berhard zur A nnahm e der B enediktinerregel bewog.

Ein siedeln w irkte viel für die Reform der süddeutschen K löster. Im sp ätem M ittelalter sank die K losterzucht bedenklich, da nur M itglieder des Hochadels aufgenom m en w urden.

Dazu kam der Ja h re dauernde sog. M archenstreit m it den Schwyzern, an die das K loster m ehr als die H älfte seines Besitzes verlor.

Auch von den Vögten, die erst die Nellenburger, dann die Rappersw iler und schliesslich die H absburger waren, h a tte es m anches zu leiden.

Der letzte K onventuale, Diebold von Geroldseck, ging zur R eform ation über. Rb1 Qa3 [GL]. Baars, Alfons K , D.

Babak, I. Babanow, L. Babiy Yar Memorial 1. Babocsay, Bela K , H. Chess composer. Babson, Joseph died in Seattle, WA.

Babu, N. Babula, Milan born in Uhersky Brod, Czechoslovakia. FM ; IM Bacchus mDE. Bachl, Ernst, Dr.

Bachmann - Schach durch Selbstbelehrung und Selbstunterricht Q , Bachmann - Schachjahrbuch Q , Bachmann - Schachjahrbuch für Q , I.

Bachmann - Schachmeister Steinitz Q , 1. Band, 1. Bachmann 1 st publishes a yearbook on chess. Ended in Bachmann and H. Duhm win 6 th Swiss Ch, Lucerne.

Bachmann win 8 th Swiss ch, Basel. Bachmann wins 5 th Swiss ch, Zurich. Bachmann, Ludwig born in Kulmbach, Germany.

The Chess Herodotus. Chronicler of chess. Bachmann, Ludwig died in Munich. Bachtiar, Arovah born in Banjarmasin, Indonesia.

IM Bachtirov, M. Bachwalow, Ewgenij K , SU. Back rank mate E A checkmate carried out by a queen or a rook on the first or eighth rank. Matt auf der ersten bzw.

Backes, Fritz , Burbach. Backlund, Ake born in Vaasa, Finland. IMC Back-Thema n In zwei Varianten wird aktive und passive Dualvermeidung gezeigt.

Backward Pawn E A pawn whose neighbors have advanced and left it unprotected. Baczynskyj, Boris born in Vienna.

FM Bad Vilbeler Schachf. Baden-Baden E First international tournament in Germany and the first to be interrupted by war Franco-Prussian war.

First place was 3, francs. This tournament was the first to introduce chess clocks , but the players had the option of using hour-glasses.

Adolf Anderssen was declared the winner [CT]. Alekhine won. Badische Zeitung fQ. Baert, J. Bagby, Charles born in Charleston, SC.

Q Seiten - kartoniert - Cadogan Chess Bagirov, Vladimir born in Batumi, Georgia. Bagirow - Aljechin-Verteidigung.

Q Seiten - kartoniert - Schmaus Bähr, W. Baikov, Vladimir A. Bain Weiser , Mary born in Hungary. Challenger US women's ch Composed over 2, problems.

Baird, Edith Elina Helen W. Baja, Victor born. Bajew, Georgij S. Privately published, Zagreb, On loan from J.

Beasley; for reference only. Bakcsi - Ungarische Schachprobleme mit wenigen Steinen. Q Seiten - kartoniert - Harri Deutsch Budapest: Selbstverlag, , 64 S.

Bakcsi, György Hrsg. ISBN 3 2. Bakcsi, Gyorgy ne Bartok born in Budapest. Baker, Chris W.

Baker, L. Bakinski Rabochi Q. Bakker, Pieter A. Baklanow, N. Bakos, Karoly K , H. Baku Spring Scheveningen 1. All men, including mammoths but excluding kings may make non-capturing moves like knights in addition to their normal powers.

Balanel, Ion born in Bucharest. Romanian Ch ,53,55, Balashov, Yuri born in Shadrinsk, Russia. IM ; GM Balbo, M.

Balcu, Silviu K , RM. Baldi - Das Schachgedicht des H. Vida Q , Reprint Eindhoven, [HG]. Balestra, F. Balinas, Rosendo born in Manila.

Balkenthema n [feenschach IX-X S. Balla, Zoltan born in Budapest. Balla, Zoltan died in Budapest. Ballenstedter SV SV. Ballesteros, Sevvy Rarely does a week go by that the famous golfer does not play a game or two of chess.

E [TR]. Ballet, Pawn to King 5, presented by John Chesworth. Ballo, György K , H. Balogh died in Budapest, Hungary.

Balogh, Janos Winner of the first international correspondence tournament, in [CT]. Balogh, Janos born in Tirgu Secuiesc, Romania.

Introduced the Balogh Defense. Baltic Defense - Argentinian Gambit D31 1. Rxb1 Qxd4 equalizes without difficulty.

Baltic Sea Cup Q. Baltimore Gazette revealed how the Turk operated with a hidden operator. Baltimore News Q. Baltimore Sunday News Q.

Baltinsch, Richard F. Baltische Schachblätter npQ. Baltiski Kalendar Q. Bamahane Q. Ban - Die Taktik der Endspiele. Ban, Jenö, Dr.

Banas, Jan born in Nitra, Czechoslovakia. Band, Nandor K , H. Banens, J. Banfalvi, Sandor ne Brilla born in Cehal, Romania.

Bang, Erik born in Horsens, Denmark. Bangiev - Das angenommene Königsgambit. Q Seiten - gebunden - Dreier Bangiev, Alexander J.

Banha Open Chess Championship E EGY 4. Banjanin, Milan K , YU. From August 9 to 17, with 9 open tournaments.

Banknoten fp , Schach auf - ; z. Banks, Newell U. He defeated the U. Banks, Newell born in Detroit. Banks, Newell died in Detroit. Bann-Längstzüger m Die jeweilig bedrohten angegriffenen schwarzen Steine sind unbeweglich gebannt und nur können nur ziehen oder schlagen, wenn sie dazu gezwungen werden.

Reud, Grazer Wochenschach, Bany, Jerzy born in Bytom, Poland. Banyai, Jozsef K , H. Bao mDE Zieht wie Bauer; schlägt schräg vorwärts auf das übernächste diagonale Feld, falls das nächste von einem Stein beliebiger Farbe besetzt ist; darf nur in chinesische Figuren umwandeln.

Baptista, Manuel K , E. Barasz, Zsigmond born in Hungary. Analysed the Budapest Defense. Barasz, Zsigmond died in Budapest.

Barbade E. Zuge matt setzen. Q [Leipziger Illustrirtes Familienjournal Nr. Der Schachabschnitt, seit mit Nr.

Barber, J. Barbereau, A. Barbero, Gerardo born in Argentina. Barbero, Gerardo, F. Barbier wins 3 rd Scottish Ch.

Editor of chess column of the Glasgow Weekly Citizen; Barbier composed and published a position with stalemate resource on the basis of a game Fenton-Potter played in in his column in Barbulescu, Dan-Catalin born in Bucharest.

Barcelona Q Turnierbroschüre, 80 S. Barclay, William L. Barcza - Die Weltmeister des Schachspiels. Q Seiten - gebunden - Das Schacharchiv Barcza, Gedeon born in Kisujszallas, Hungary.

Barcza, Gedeon died in Budapest. Barcza-System n Königsfianchetto mit möglichen Übergängen in andere Systeme. Barczay, Laszlo born in Miskolc, Hungary.

Barczay, Sandor K , H. Bard Cup 1. Barda, Olaf born in Norway. Barda, Olaf died in Oslo. Q Seiten - gebunden - Edition Olms Bardeleben, Curt born in Berlin.

German champion , Bardeleben, Curt died in Berlin. Jumped out window; suicide. Bardeleben, Kurt von E Strongest German player of the late 19th century and Grandmaster strength.

He committed suicide by jumping out of an upper window of his boarding house in Berlin where he lived in poverty.

Barden - Die spanische Partie Q Barden, Leonard born in London. Br Ch Tied for 1 st in Bare King E A king which has none of its army pieces left.

Bareev - Französische Verteidigung C Q Seiten - kartoniert - Informator-Monographie Bareev, Evgeny born in Moscow. Barendregt, Johan Teunis [Dr.

Prof of psychology. E [BW]. This game was played as early as the 9th century and some think that the baring game was the original game of chess.

Barkhuis - Schach blüht aus den Ruinen. Q Seiten - geheftet - Rochade Europa Barle, Janez born in Rijeka, Yugoslavia.

Yugoslav IM Barlov - English Opening. Q 52 Seiten - kartoniert - Chess Revue Publications Barlov, Dragan born in Kragujevac, Yugoslavia.

Yugoslav ch Barmer Schachverein Hrsg. Barnes Opening - Walkerling E A00 1. The problem with the Barnes Opening is that White creates a weakness in the kingside without even knowing what sort of formation Black is going to adopt.

The best reply is You can draw your only conclusions about the inspiration for this folly. Nf3 f6 , it does not lose immediately. Kf2 The White king is the one who will soon feel great weights descending rapidly, for f2 is no square for a monarch!

Barnes wins 10 th New Zealand Ch, Christchurch. Barnes wins 11 th New Zealand Ch, Auckland. Barnes wins 4 th New Zealand Ch, Wellington. Barnes, Albert publishes analysis of the Barnes Defense in Canada.

Barnes, Barry born in Brighton, England. Barnes, Barry P. Peter - A Selection of C. Q [The Problemist X S.

Peter - Sherlock Holmes comes to Rotterdam. Peter - Sherlock Holmes travels to Bonn. Barnes, Craig born in Norman, OK.

US master. Barnes, Thomas Thomas Barnes scored more wins than anyone else against Paul Morphy , winning 8 games and losing He went on a diet and lost pounds in 10 months, causing his death.

Barnes, Thomas born in Falmouth, England. Scored more wins than anyone else against Morphy. Barnes, Thomas reduced his weight by pounds in 10 months and died.

Barnes-Eröffnung f - Walkerling A00 1. Barock m [R. Baroque Games pE Spiele, in denen nur baroque-Schlagfälle vorkommen schlagfreie Züge sind natürlich erlaubt ; baroque pieces sind Steine, die nur auf die baroque-Art schlagen können schlagfreie Züge sind natürlich erlaubt.

Baroque Pieces pE Sammelbegriff für alle Figuren, die anders schlagen als durch Besetzung des Feldes, auf dem die zu schlagende Figur steht.

Beispiel: Schlagen durch Springen über das Schlagopfer Heuschrecke. Normale Schlagfälle geschehen durch eviction, also dadurch, dass der schlagende Stein den Platz des geschlagenen einnimmt.

Für alle anderen Arten von Schlagfällen gibt es den Namen baroque. Als Beispiel wird der en passant-Schlag des Bauern angeführt. Baroque games sind Spiele, in denen nur baroque-Schlagfälle vorkommen schlagfreie Züge sind natürlich erlaubt ; baroque pieces sind Steine, die nur auf die baroque-Art schlagen können schlagfreie Züge sind natürlich erlaubt.

Barreras, Alberto born in Cienfuegos, Cuba. Barricadi Q. Barrier Chess 1 [W. Es ist illegal, ein bedrohtes Feld zu überschreiten.

Dies gilt im besonderen auch dann, wenn sich zwei gegnerische Steine auf derselben Linie opponieren: Dann dürfen diese Steine auf dieser Linie nur jeweils ein Feld weit weg- beziehungsweise hinziehen.

Ein König, der von einem gegnerischen Reiter beobachtet wird, steht also nicht im Schach, wenn nicht das auf der Angriffslinie unmittelbar vor dem König befindliche Feld von einem weiteren gegnerischen Stein angegriffen ist - ansonsten könnte der König den erstgenannten gegnerischen Stein auf eben diesem Feld schlagen.

Barrier mE Zieht wie König - statt des Königsbauern - darf nicht geschlagen werden und kann keine gegnerischen, wohl aber eigene Steine schlagen.

Barriereschach n Jede Partei darf jedes Feld nur einmal betreten. Als betreten gilt ein Feld, das durch den Zug einer Figur besetzt wurde. Linienfiguren wirken auch über nicht mehr betretbare Felder hinaus, aber nicht mehr auf diese.

Die Bedingung gilt auch vor der Diagrammstellung, allerdings nicht auf eine bestimmte Partieanfangsstellung zurückgehend also nicht ab PAS.

Beispiel : W. Lösung: 1. Kb2 Kf5 2. Kc1 Ke4 3. Kb1 damit ist bewiesen, dass er sein Diagrammfeld via a2 betrat Kd3 patt.

Barrikady Q. Barron, Philip. Barry died. Barry Spriro dies. US National Master. Barry, George wins 13 th Canadian Ch in Montreal.

Barry, John born in Boston. Barsch, E. Bärschneider, Alfred, Ing. Barsukow, W. Barta, A. Bartel, Elmar. Bernd Ellinghoven Bartel, Erich - Dessert zum Dessert Bartel, Erich - Doppelte Rückkehr im Hilfsmattaufgaben.

Q [feenschach XII S. Bartel, Erich - Einzügerrekorde mit minimalem Material Q Bartel, Erich - Zaglers Rundlauf-Orgie.

Q [Problemkiste II S. Bartel, Erich - Zum Dessert Wegberg: Peter Kniest, 1. Q [ Feenschach VI Bl. Bartels, Hans A.

Barth, K. K , DDR. Barthe, V. Durch den Schlüssel ist diese schwarze Figur gezwungen die neue Drohung so zu widerlegen, dass jeweils eine der beiden ursprünglichen Verteidigungen aufgegeben wird.

Bartlet, E. Bartlett, I. Bartmanski, Henryk born in Poland. Bartmanski, Henryk died in Poland. Bartok, Gyorgy born in Budapest.

Bartolovic, Ing. Bartolovic, Vojko born in Zagreb. Barua, Dibyendu born in Chittagong, Bangladesh. India IM ; GM Barucker, Claudia born in Zerbst, Germany.

East German corr. Barulin Überbegriff für die Zusammenfassung von zweizügigen Linienkombinationen. Barulin, Mikhail born in Russia.

Fostered chess problems in Russia. Barulin, Mikhail died in Russia. Barwell, Brian K. Barwitzius, Hans K. World match in London. Basagic, Zlatko born in Derventa, Yugoslavia.

Baschilow, Wassilij K , SU. Baschkirow, A. Basel Q. Basellandschaftliche a Zeitung fQ. Bashaar Q. The classic endgame text of its time.

McKay, New York, reprinted presumed identical with original edition of but not collated therewith.

Formerly in the possession of a gentleman whose signature defies interpretation, and then of N. Macleod; presented by Mrs Macleod. Reuben Fine took only 3 months to write it.

Baskenschach n Erreicht ein Rex solus die gegnerische Figurengrundreihe, so entsteht als Teil dieses Zuges ein Bauer der Farbe des Rex solus auf seiner Bauerngrundreihe neu, und zwar auf der Linie, auf der der Rex solus steht.

Gruber, Nr. Basler Anzeiger Q. Basler Nachrichten Q. Basler Nationalzeitung Q. Basman - The Killer Grob. Q Seiten - kartoniert - Pergamon Chess Openings Basman - The New St.

Basman, Michael born in London. Basman, Michael J. Bg2 But in fact it is an old move, which Petrosian faced.

Bass, Leonid born in Leningrad. Basterot, Barthelemy born in Dublin. Basterot, Barthelemy died in Torino, Italy. Bastrikov, Georgy born in Russia.

Bastrikov, Georgy died in Russia. Bat Yam Q. Batik, Frantisek born in Chotusice, Czechoslovakia. Batik, Frantisek died in Jaromer, Czechoslovakia.

Batley, W. Batschari, August Funktionär, Saarländische Schachgesellschaft. Batsford Chess Endings. You should have your endings under control after this one.

Batsford Chess Openings 2. Batsleer, J. Battaglia, Emilio, Prof. Battell, Jack American chess corres. Battell, Jack died. Batterie f Figurengruppierung: Zwei oder mehr Steine Figuren greifen entlang derselben Reihe, Linie oder diagonalen an.

Battikhi, H. Battilor, Stefano died. BattleChess 2 CE by Interplay. Very weak program with the most entertaining graphics. A windows version of BattleChess is marketed as well.

Baturinski - Das Schachgenie Karpow. Q Seiten - gebunden - Sportverlag Berlin Führt eine pr. Gruppe eine Schaar von cx 2 Geraden in sich über, so bleibt offenbar auch die zu- gehörige Brennfigur invariant.

Da nun r nicht grös- ser als 5 sein kann, indem eine Curve 3. Auch in diesem Falle existirte Bomit eine invariante Raumfigur.

Trans- formationen, so erkennt man ohne weiteres die Existenz einer invarianten Raumfigur. Wir erbalten somit den allgemeinen Satz: Eine Untergruppe der allgemeinen projectivischen Gruppe des Raumes lässt entweder einen linearen Liniencomplex oder eine Fläche oder eine Curve oder einen Punkt invariant.

Gruppen, bei denen eine krumme nicht developpable Fläche oder eine krumme Curve invariant bleibt, als geleistet betrachten können, so bleibt uns nur Übrig alle pr.

Gruppen zu finden, bei denen eine Ebene oder eine Gerade oder ein Punkt seine Lage be- hält. Es ist dabei unnothwendig den letzten Fall, dass ein Punkt invariant bleibt, zu discutiren, indem alle derartigen Gruppen durch eine dualistische Umformung Gruppen, die eine Ebene invariant lassen, liefern.

Transformationen T eine Untergruppe erzeugen, welche die allgemeinste projecti- vische Transformationsgruppe der Punkte der unendlich entfernten Ebene liefert.

Wir fügen hinzu, dass die vier inf. Transformationen G gar nicht die Punkte dieser Ebene transformiren. Dieser Satz lässt sich selbstverständlich umkehren.

Alle Untergruppen der Gruppen T sind im vorigen Pa- ragraphen aufgestellt. Wir nehmen successiv alle diese Un- tergruppen, zunächst z. Bezeichnen wir die 6 inf.

Transformationen der Gruppe V mit dem Sym- bole Fk, so ist klar, dass die gesuchten Gruppen sechs inf. Lass mich zunächst annehmen, dass gar keine inf.

Wäre in der That z. Transformation r, so dass wir auf Contradictio ge- führt würden. Unsere inf.

Enthält unsere Gruppe keine inf. Jetzt nehmen wir an, dass eine inf. Existirt wiederum eine inf. Transformation A und über dies eine und nur eine von der Forr.

Giebt es endlich eine inf. Durch ganz aehnliche Betrachtungen findet man fast ohne Rechnung alle projectivischen Gruppen des Raumes, die eine Ebene, dagegen keine in dieser Ebene gelegene Gerade oder Kegelschnitt invariant lassen.

Ich beschränke mich darauf alle diese Gruppen in einem Schema zusammenzustellen. Gruppen, hei denen die Punkte der unendlich entfernten Ebene sehsgliedrig transformirt werden.

Zur Theorie der Transfoimationsgruppen. Die vier inf. Endlich die Transfor- mation zr ist eine Aehnlichkeittransformation.

Das Problem alle projectivischen Gruppen des Raumes su bestimmen ist im Vorangehenden reducirt auf die Affindung aller pr. Gruppen, die eine Gerade invariant lassen, oder was auf dasselbe hinauskommt, auf die Bestimmung aller Gruppen von Aehnlichkeitstransformationen eines vierfach ausgedehnten Maumes.

Gleichzeitig finde ich alle Unter- gruppen der linearen Gruppe a? Unter denjenigen pr. Gruppen, die eine Gerade invariant lassen, verdienen diejenigen eine besondere Aufmerksamkeit, bei denen keine Ebene und auch kein Punkt ihre Lage be- hält.

Zur allgemeinen Transtormationstheorie des Raumes. In den Jahren —77 bestimmte ich durch äusserst weitläufige Rechnungen alle Gruppen von Punkttransforma- tionen des Raumes, wie ich im ersten und dritten Bande von dieser Zeitschrift angekündigt habe.

Später gelang es mir diese ganze Berechnung wesentlich zu vereinfachen. In diesem Paragraphen werde ich dieses ' Die achtgliedrige Gruppe des Textes ist durch eine Berührungstrans- formation aehnlich mit der Gruppe, die aus allen Aehnlichkeitstrans- formationen und Dilatationen des gewöhnlichen Raumes besteht; die beiden folgenden Gruppen entsprechende allen Aehnhchkeitstransforma- tionen oder allen Bewegungen des Raumes.

Die beiden weiteren Gruppen des Textes sind aehnlich mit den Gruppen aller Aenlichkeitstransfor- mationen oder Bewegungen eines vierfach ausgedehnten Raumes, bei de- nen ein endlicher Punkt dieses Raumes ihre Lage behält.

Ist eine Gruppe Gr von Punkttransformationen des Rau" mes vorgelegt, so können wir die allgemeinste Untergruppe betrachten, deren Transformationen einen Punkt a?

Dieser Satz, der sich anf n Dimensionen ausdehnt, wird bewiesen durch eine direkte Verallgemeinerung von meinen in Math.

XVI, gegebenen Entwickelungen. Dementsprechend vertheilen sich alle Gruppen Gr in mehrere getrennte Glas- sen, die wir successiv besprechen werden.

Dabei ist klar, dass diese Differentialgleichung 3, 0. Hierdurch ist der folgende Weg zur Bestimmung von der gesuchten Gruppen Gr gefun- den.

Ich nehme nach mei- nen allgemein 3n Regeln die allgemeinste bei dieser Gruppe Untersuchungen über Transformationsgruppen I. Dabei werden die Constanten a, h, c transformirt durch die sechs folgenden inf.

Siehauch z. V, wie ebenfalls Archiv for Math , Bd. Die Gruppen C liefert durch ganz analoge Betrachtun- gen die siebengliedrige Gruppe von allen Aehnlichkeitstrans- formationen des Euclidischen Raumes.

Dabei werden die Parameter abc transformirt durch die sechs inf. Ved et lavt af alluvialmasser bygget ejde med kulmination af om- kring 20' 6.

Arkiv fur MalhouiatiK. Vargas Bedemar. Lagstilliogen er overalt n. Have har et fladeindhold af 8 kv. Den faste fjeldgrund er bygget af en kvartsrig, temmelig tyndlaget glimmergneis med svag, vestlig eller sydvestlig indskyden.

Rektanglets fladindhold naar saaledes op til omkring kv. Langs Porsanger stiger landet temmelig langsint op i lave mildt formede aasdrag.

Af disse naa kun faa op til op mod ' m. Lidt indenfor hundene af Ryggefjord findes en liden birkeskog — dannet af 1 a 2 m.

Lagene vise en svag sydlig indskyden. Ved fjordens vestlige bund — den saakaldte Vester- botn — fremdeles s vagt sydligt fald.

Paa ritset fig. Ved Indre. Ved Myrfjord — langs fjordens sydlige side — erden svage sydvestlige indskyden fremdeles raadende.

En og anden granat sees at stikke frem fra glimmerrenderne. Lagstillingen snoch og forvreden. Smaa brunligsorte granater stikke hyppig frem som smaa knuter eller tyter.

Ogsaa de andre lave kuppeiförmige indtil 5 a ' a m. I39 fra fjordbunden til Garde-Varre. De underste lag vise en mere graalig grundfarve, ere Karl Pettersen.

Skiferen veksler med lag af tynd- laget Magnesiakalksten. Et intil ' 31 ra. Skiferafdelingen Karl Pettersen. Disse drag stryge her i retning fra n.

At de findes tilknyt- tede til eller gjennembrudte af partier af en diorit, ganske ensartet med den, der paa saa mange steder bryder frem Karl Pettersen.

Rits fig. Vest-Finmarkens glimmergneis. Seilands granatgueis granulit. Crranatgneis granulit. Archiv for Matli. Kristiania De mest karakteristiske af disse skulle her lidi.

Grundmassen dannes af feltspath og kvarts i smaakornig forbindelse. Sand- viknes paa vestlige side af Kulfjorden.

Det skal ogsaa medgives, at denne haarde gneis i enkelte retninger minder om gneis-graniten. Hel- ler ikke synes stratifikationsforholdene mere bestemt at skulle pege hen paa, at her kan foreligge tvende mere.

Med hensyn til lagstillingen inden denne afdeling, saa kan denne variere temmelig betydelig. Se profilrits fig.

Henimod Snefjord antager bergarten en fra glimmergnei- sen mere bestemt afvigende petrografisk karakter. Petrografiske forhold synes her temmelig bestemt at pege hen paa, at man er kommen ud fra den egentlige gneisafdeling og derimod naaet ind til en yngre afdeliug, der dog fremdeles antages at maatte blive at ind- ordne under urfjeldet.

Udover Refsnes overlejes glimmerskiferen under konform lagstilling af rene gueisartede strata. Gneisen maa utvivl- somt her danne et underordnet led inden glimmerskiferafde- lingen, hvad ogsaa overgangsforholdene synes at antyde.

Faldretningen snart mod n. Foruden som nys omhandlet paa Refsnesset tindes ogsaa paa andre steder gneisartede dannelser knyttede til glimmer- skiferen.

Stenens grundmasse dannes af en snehvid feltspath, temmelig sparsomt iudblandet med kvarts i korn eller drummer.

Selve grundmassen er temmelig fri for glimmerindblanding. Trods dette svarer dog stribningen nogenlunde til skiktningen. Inden den egentlige glimmerskiferafdeling fjer- ner lagstillingen sig i regelen adskilligt fra horizontalfladen.

Yngre gneisartet glimmer- og lerglimmerskifer i veksling med lag af flasrig gneisartet sten. Granulitartet gneis, b. Gneis med gneis-granit.

Törnebohm, at ' Geol. Stockholm VI bd. Af Forselles , A. Erdmann , A. Törnebohm og D. For Finlands vedkommende inddeler F. Stockholm -VII bd.

Stockholm , VI bd. Endvidere afsluttes Törnebohms yngre afdeling med granit-gneis og gneis. For Alpernes vedkommende har prof.

Bonney i henhold til en notitse i geol. London pag. Lustrous schists. B' Fietri verdi. B Bedded gneiss.

Nogen yderligere deling af Bonneys afdelinger A og B foreligger der ikkd, — saavidt vides. Laure 11 tisk. Karl Pettersen. Fra fjordens udmunding breder gruppen sig end- videre sydover langs Kvalsund.

Helland i. Her synes overgangsforholdet at skulle ligge klart for dagen. Midt inde i et saadant temmelig vidt udbredt dioritfeldt fandtes et 7 a 8' 2,2 a l?

Gruppen har hidtil vist sig fri for forsteuinger. Grup- pen bygger et af mildt formede aasdrag gjennemsat lavlands- arti. Denne er tildels rigt ind- blandet med glimmerskjel og danner som et overgangsled mellem sandslensartet kvartsit og glimmerskifer.

Ligefremme vidnes- byrd herfor foreligger vistnok ikke. Lejningsforholdene, saaledes som de ere fremlagte i ridsene fig.

Medens disse saaledes ere rige paa indlejninger af kalksten, er Porsangergruppen derimod, efter hvad der hidtil er iagttaget, ganske fri for saa- danne.

Opskyllet pimpsten er at paavise paa flere steder, saa- ledes over sandmoerne om bunden af Refsbotn.

Berlin Disse Leop v. Mus, Aarsh. I Ligeledes aftrykt i Geol. Heraf indser man nu, at der ikke kan existere noget areal mellem de to omkredse.

Hermed har vi da godtgjort rigtigheden af vor paastand for triangelets vedkommende. Ved en gren forstaaes forbindelseslinien mellem to knuder.

I nedenstaaende Liste er Deichmans Tal be- nyttet fra til , Thaarups fra til , Krafts fra. Arkiv for MaiheiuatiK og Nutiirv. Exempelvis kan vi tage Aarene , og og sammenligne med Aarene , og Gevinst og Tab til forskjellige Tider.

Kristian den 4de kora til Stedet i April , og man var da Amund Helland. I Braunschweig Grube fandt man gyldisk Erts. I og 37 angives Personer, hvoraf var Tyskere.

Kobbergruben Der verlorne Sohn blev indstillet i Samuels Grube 19 Neben trum. Samuels Grube. Gottes hviler. Jungen Printzen 14 Di;ey Brüder nehm trumen hviler.

Lich-Loch derbag 10 Keller Neben trum hviler. Jakob ;. Kong David. Bjelken Gr. Neue Julius 8 Licht-Loch.

In Limbo. Gott vermags Verlohrne Sohn. Samuel, alle disse er nedlagte. Jungen Printzen Gr.

Derimod er 12 nye Gruber tagne i Drift og des- uden alte HofFung, som blev drettet i Af de 11 Gruber paa Underberget ifra er 4 nedlagte.

Fortegnelsen viser imidlertid, at af 9 Gruber, som var i Drift paa verberget i , var 8 nedlagte i , derimod er 12 nye Gruber tagne i Drift.

Af 11 Gruber paa Under- berget i er 4 nedlagte og mindst 10 nye tagne i Drift. IV eller Kongens Gr. Noth Gr. Daniels Gr.

Slanbusch kom til Verket i og begyndte strax at bygge nye Maskiner, Vandkunster, Damme og Vandledninger. Slanbusch giver en Fortegnelse over de Gruber, som blev drevne i hans Tid, og det Dyb, de naaede.

Beständige Liebe Christiani 4te Gr Gottes Hülfe in der Noth. Grubens Dyb i I; Lagter. Grubens Dyb i r. Ol Lagter. Christianus Qvintus Charlotta Amalia.

Ober- bergstoUen blev anlagt noget senere end 17"il, men blev strax indstillet. I Magazin for Bergmandsefterretninger No. Dyb hvori Stollen ind- bringer.

Johannes og ppt. Stolorten driyes med i- Lgtr. Under- bergstollen er saaledes den dybeste Stol paa Kongsberg.

Samuels ir. Kis Gr. Christiani VIti Gr. I var der Bergarbeidere. Det samlede Antal Gruber i Drift i er Da Heltzen var Berghauptmand — udvidedes Driften betydeligt.

Iste Revier. Disse under No. I Sachsen Gr. Scheiderts, 7 Juels Gr. Da man imidlertid havde drevet Stollen i nogle Aar, kunde man ikke skaffe Luft.

I den nordre Stol var Vandtilgangen stor. Der stod endnu 73i Lagter tilbage. I sloges denne Stol igjennem til Armen Grube.

Efter Deich man var Produktionen i hine Aar Mark. Courant efter den Tids Beregningsmaade. Heraf har Kongen faaet i Tiende.

Hint Nettoudbytte af Rdr. Ifra Amund Helland. ISU : Efter Deichman havde han ifra — 65 underet et Udbytte af Rdr. Den samlede Produktion fra 7de Maaned til Ud- gangen af var Mark.

Tilskudene synes i disse 9 Aar at have udgjort henimod Rdr. Efter ovenstaaende skulde altsaa Overskud og Tab i det 17de Aarhundrede stille sig saaledes: Overskud.

Zahl-Casser, fra Ao. Zahl- Casser dertil igjen er betalt udi Indskud. Udgifter 1 3 - Overskud Rdr.

Tallene fra — er fra Krafts topografisk-stati- stiske Beskrivelse. Tallene fra —34 er fra Kommissionen af og de senere Tal fra officielle Beretninger.

I Rdr. Segen Gottes gav Erts ifra til I produceredes 1. I fandtes et overmaade rigt Anbrud i Gabe Gottes Grube, saa at Deiehmann angiver Overskuddene i: til — — Rdr.

Med en Tiendedel af dette Mandskab naaedes en Produktion paa Mark. Fra Overskud anslaaet til Rdr. Overskud fra -f Spd. Forskjellen mellem dette Tab og det ovenstaaende Rdr.

Se Deichman. Danske kongl. Skrifter 11 Efter bar man direkte Opgaver over Udgifterne. Omkring til 97 har de atter naaet Rdr.

I augives Udgifterne til Rdr. Det fremgaar heraf, at Driftudgifterne nu er voxet til Rdr. Fra , da direkte Opgaver foreligger, begynder Ud- gifterne med Rdr.

Og Overbergamtet, der var ligesaameget for det hele Land s. Siden havde man derimod med Arbeidere udbragt hver Mark aarlig.

Bestyrelsen selv var, formedelst dens Mangler, stedse ilde bcrygtet. Fordelen mindre? Kongens Grube maatte bebygges, fordi ingen Arfaring kunde ske gjennem den med Stank opfyldte Armen Grube.

Derimod foreslog den Lensningen af Gottes Hülfe. Der arbeidedes de med 70 til SOMand i 2 Gruber. Det er her ikke Stedet at kritisere denne Beslutning.

Armen Gr. Af de bevilgede Summer — tilsammen Spd. Gjennemslag fandt Sted i Kommissionen af foreslog, at Amuud Helland.

Gruben havde etVandhindhold af omtrent 5 Millioner Kubikmeter Vand. Afstanden fra den nordre Stolorts Skram til Svarte Thor- stein udgjorde 89 Lagter, og den blev slaaet igjennem til denne Grube i ; her er inddrevet: Fra Dagmundingen til Kronprinds Fredrik.

Udgifterne ved Kristians Stols Drift har udgjort efter Driftsberetning a. Derefter indstilledes Driften fra nord, og man tog atter fat paa Stollen fra syd, og slog denne igjennem til Gottes Hülfe.

Efter Driftsberetning for —84 var Stollen inddrevet Gottes Hülfe in der Noth. Haus Sachsen. Juls Grube gav to Klumper paa og Mark. I leverede Segen Gottes to Stykker paa og Mark.

Wedel-Jarls- berg, G. Blom, J. Aall, B. Keilhau og A. Heller ikke Fredriks Stol sloges igjennem og voldte saaledes ogsaa kun Udgifter.

Arkiv for Mathematik og Na turv. Denne Stol, som man almindeligvis har givet 1. I denne Henseende kan man sige, at den tyske Organi- sation har i visse Henseender Fordel fremfor den engelske.

Dette er de Fordele, som er eiendommelige for Centrali- sationssystemet. Vi vil betragte hvert Forslag for sig.

Armen og Kon- gens Grube. Gottes Hülfe. I og blev Maximum sat til Mand, i og 45 til Et Par Udtalelser, der alle- rede tidligere er citerede, viser, hvilket Haab man satte til Fund af nye Gange ved Stollen.

I Aarene —75 angives üdgifterne her til 1 til Spd. Af disse har ingen givet Anledning til Forhaabning, uden at det dog paa den anden Side kan udsiges om dem alle, at de ei' ufyndige.

Paa den anden Side er i den nyere Tid fundet lidt Erts til Ex. I saa Henseende mangler man ikke ganske Veiledning.

For Udgifter til Saubring, Fordring o. Optagelsen af Oruber paa Overherget. I blev fortsat med Tverslag 9.

Dette Tverslag blev i fremdrevet 8. I blev Tverslaget fortsat 4. Den blev imidlertid i hin Tid generet af Vand fra Armen Grube. Kva- dratlagter Gangflade.

Armen Grube. Kva- dratlagter. Kvadratlagter i disse Gruber stille sig overordentlig meget gunstigere. Omkostningerne udgjorde Spd. Underbergstollen er sandsynligvis den dybeste Stol, som vil drives ind paa det kongsbergske Ertsfelt.

Det aarlige Avance- ment er circa 32 Meter med en Udgift af omtrent Den blev boret med Ferroux's og Brandts Maskine.

Man ser heraf, at Tunnelerue avancerede respektive med , og Meter om Maaneden, og da der er to Ar- beidspunkter paa hver Tunnel bliver det maanedlige Avance- ment 57, Kristians Stols Skram rykker frem med omtrent 32 Meter om Aaret, eller 2.

Gothard 3. Arlberg 4. Gothard 2. I meget haarde Bergarter erholder man endog en noget min- Aiuuiid Helland. Vedligeholdelse af Bor og Maskiner fra 12 til 30 Kroner pr.

Omkostningerne pr. Udgifterne med Driften af Kristians Stol pr. Kubikmeter med 8 Kvadratmeters Tversnit i Stollen. I sidste Aar er Kristians Stol avanceret Stollen paabegyndtes fra Grottes Hülfe i og er nu avanceret derfra Renter af Driftsfondet og Kr.

Kilogram giver Kr. Ueber die praktische Integration rationaler Bruchfunktionen. Von Dr. Elling Holst. Eine Partialbruchzerlegung, wo es gilt durch unbe- stimmte Koefficienten oder andere Methoden sagen wir, n Konstanten zu bestimmen.

Die eigentliche Integration der n erhaltenen Einzel- brüche. Jeder der solche Rechnungen durchzuführen hat, wird bestätigen, dass namentlich der zweite Theil dieser Operatio- nen ebenso mechanisch als unerquicklich ist.

Ich glaube daher, dass die Lehrbücher die Theorie etwas mehr abrunden sollten, und schlage namentlich vor mit Hülfe der obigen oder ähnlicher Formeln das vollständige Integral a priori bis auf näher zu bestimmende Konstanten anzugeben und nachher durch Differentiation und Vergleichung mit dem gegebenen Differential die Konstanten zu bestimmen.

Man hat dann kaum weitläufigere Rechnungen als bei der obigen Operation I, und hat damit schon das ganze Integral erledigt. Um die Form des Integrals a priori angeben zu können, braucht man nur ein Paar einfache Regeln, welche theils aus der Partialbruchtheorie, theils aus den Integralformeln für die Einzelbrüche ohne weiters hervorgehen.

Ein Paar Beispiele werden ihren Nutzen darlegen. Man er- hält dann: 3a? Von Jac. Otto, Assistent am physiologischen Institut zu Christiania.

Vortrag, gehalten in der physiologischen Sektion des internationalen A erzte- kongresses zu Kopenhagen Die Kenntnis derselben ist dementsprechend in den letzten Jahren sehr fortgeschritten, und obgleich wichtige Punkte bisher noch unaufgeklärt geblieben sind, darf man wohl gegenwärtig den Blutfarbstoff als eine der best studierten und bekannten Substanzen des tierischen Organismus bezeich- nen.

Einen kurzen Ueberblick über den jetzigen Stand unserer Kenntnis dieses wichtigen Stoffs werde ich mir im folgenden zu geben erlauben.

Gewissermassen sind in der letzten Zeit bedeutende Fortschritte gemacht, die Sache hat aber ihre eigentümlichen Schwierikeiten, die wir mit der heutigen Hilfsmitteln kaum völlig zu überwinden vermögen.

Namentlich gilt dies von den elementaranalytischen Untersuchungen über das Hämoglobin und das Methämoglobin. Wir waren deshalb bis vor kurzem nicht im stande mit einiger Bestimmtheit zu entscheiden, ob der normale Blutfarbstoff der verschiedenen Tierspezies identisch ist oder nicht; die neueren Beobachtungen haben jedoch das letztere sehr wahrscheinlich gemacht.

Als eine der ergiebigsten Untersuchungsmethoden sowohl in qualitativer wie in quantitativer Beziehung hat sich die Spektralanalyse und die Spektrophotometrie erwiesen, und wir verdanken ihr viele Aufschlüsse über die näheren Eigen- schaften der Blutfarbstoffe.

Als Resultat einer Reihe von Untersuchungen von Hüfner, von Noorden und mir hat sich ergeben, dass sämtliche bis jetzt untersuchten Hämoglo- bine in spektrophotometrischer Beziehung völlig identisch sind.

Dies ist um so mehr auffallend, als Kossei und ich nach- gewiesen haben, dass wenigstens eines der Hämoglobine — das Pferdehämoglobin — eine von den übrigen ziemlich abweichende Zusammensetzung hat, was neuerdings auch von Buch 1er bestätigt ist, obgleich die spektrophotometrischen Konstanten keine Abweichungen von der Norm zeigen.

Man kann allerdings diese Thatsachen so deuten, dass die färbende Gruppe der verschiedenen Hämoglobine dieselbe sei, während das übrigbleibende Komponent den Unterschied bedinge, aber auch eine solche Annahme reicht kaum zur Erklärung sämt- licher experimenteller Ergebnisse hin.

Die exakten Unter- suchungen von Hüfner und seinen Schülern haben nämlich die Sauerstoffsättigungskapazität des Hämoglobins als Funktion seines Eisengehalts festgestellt.

Nun liegt aber kaum ein Grund vor, den Eisengehalt des Hämoglobins als der färben- den Gruppe desselben nicht angehörig zu betrachten; und demzufolge sollte nach obiger Voraussetzung der Eisengehalt und die Sauerstoffsättigungskapazität sämtlicher Hämoglobine Jac.

Entweder muss man also annehmen, das der Eisengehalt nicht allein der färbenden Gruppe angehörig ist, oder dass dieselbe nicht in sämtlichen Hämoglobinen identisch ist, was sich doch so schwierig mit den spektrophotometrischen Ergebnissen vereinigen lässt, dass man vorläufig wohl die zuerst angeführte Hypothese gelten lassen dürfte.

Aus der SauerstofFsättigungskapazität und der elementaren Zusammensetzung der Hämoglobine lässt sich das Molekular- gewicht und die empirische Formel derselben berechnen, leider zwar nicht mit voller Genauigkeit, aber immer genau genug, um zu zeigen, dass die in dieser Beziehung untersuchten Hämoglobine — Hunde-, Pferde- und Schweinehämoglobin — nicht dasselbe Molekulargewicht haben.

Aus allen den neueren Versuchen ist man somit wohl vorläufig wenigstens mit groszer Wahrscheinlichkeit zu schlies- zen berechtigt, dass die Hämoglobine verschiedenen Ursprunges verschieden sind, obgleich sie sich in spektrophotometrischer Beziehung durchaus iden- tisch erwiesen haben.

Die nächste Frage, die uns bei den normalen Blutfarb- stoffen interessiert, ist die Quantität, in welcher sie im Blute vorkommen. Es liegen hier sehr zahlreiche Analysen nach verschiedenen Methoden vor, von welchen die meisten aber mit Fehlerquellen behaftet sind.

Ohne indess hierauf weiter einzugeben, möchte ich mir nur erlauben die Aufmerksamkeit auf die von Vi er or dt zuerst eingeführte und später von Hüfner vorzüglich ausgebildete spektrophotometrische Methode zu lenken.

Eine mehrjährige Erfahrung und die fast tägliche Benützung derselben hat mir ihre grosze Bedeutung klarge- stellt, indem sie eine grosze Einfachheit der Ausführung mit Exaktheit der Resultate in der wünschenswertesten Weise vereinigt.

Auszerdem besitzt die spektrophotometrische Methode noch den Vorzug, das man mittels derselben gleichzeitig den Gehalt an Oxyhämoglobin und Hämoglobin bestimmen kann.

Bekanntlich herrschen in dieser Beziehung verschiedene Ansichten, was das arterielle Blut bestrifft, indem Hoppe- Seyler u. Mehrere Kontroibestimmungen haben mir ergeben, dass die so gefun- denen Werte vollständig mit den durch Auspumpung und Gasanalyse erhaltenen übereinstimmen, so dass kein Zweifel an der Richtigkeit der Resultate herrschen kann, obgleich einzelne Stimmen sich gegen die Anwendbarkeit der spektro- 3uO Jac.

Jetzt herausfinden reBuy oder Rankauf - Wolverine Online zahlt mehr? Nutzt du reBuy oder greifst du auch eher zu einer Alternative? Jetzt herausfinden reBuy oder blidad - wer zahlt mehr? Jetzt herausfinden reBuy oder Buchlando - wer zahlt mehr? Schaut vorher zudem noch, wie hoch der eBay-Durchschnittspreis seems Mein.Gebuhrenfrei.Com think den Artikel liegt. Leave a Reply Cancel Reply. Du kannst hier auch sehen, in welchen Ländern welcher Dienst aktiv ist.

Bazlov, Yuri born in Slavianka, Russia. BCM incorporated as a limited company. Box 66, Headland, AL Beach, Lennox F.

Beal, Edward W. Kuhlmann, feenschach 71 XI S. Eine Rochade mit einem Beamtenkönig ist nur möglich, wenn der König beobachtet wird aber es darf kein Schachgebot vorliegen!!

Ein beamteter Bauer darf en passant schlagen, wenn er boebachtet wird. Q Seiten - kartoniert - Batsford Beasley, John born in England.

Problemist and computer consultant. Q Gallagher. Beating the Anti-Sicilians. Beating the Caro-Kann. Q Kotronias.

Beating the Flank Openings. Beating the Indian Defences. Q Vaisser. Beating the Sicilian 2. Q Nunn. Beating the Sicilian 3.

Beating the Sicilian Defence Chameleon Variation. Q Soltis. Beatles E In the U. The Beatles were on hand to give a concert.

At the Open the tournament director drew the curtains over the playing hall. The hundreds of Beatle fans, seeing the hall shrouded by the drapes, assumed the Beatles were inside.

They began pounding on the windows until someone opened the drapes to reveal a chess tournament was taking place.

Ringo Starr and John Lennon played chess. Beauharnois, Prince Eugene? The Prince stored it at his residence in Milan.

He sold the Turk back to Maelzel in for the same price! Beauharnois, Prince Eugene died. Bought the Turk for a brief time.

Beauruel, M. Pageant-Poseidon, Brooklyn, N. Presented by the authors and E. Bebesi - Ungarischer Schachverband, Jubiläumsturnier Dr.

Bebesi 70, Bebesi, Gyula, Dr. Bechstein, J. Beck, Charlotte K , SU. Beck, Gottfried K , D. Beckel, Friedrich A.

Becker, Albert born in Vienna. Austrian ch , Becker, Albert died in Vicente Lopez, Argentina. Becker, Sidney S.

K , USA. Becker, Walter K , D. Bedburger SV SV. Bednarski, Boguslaw born in Myslenice, Poland. Polish ch Bednarski, Jacek B.

VI , S. Q Kombinationen diverser H -Typen. Q Eine umstrittene Neuerscheinung: Verführungen in Hilfsmattproblemen.

Bedrichs Circe n Wie Circe, wenn aber bekannt oder eindeutig erkennbar ist, auf welchem Feld eine orthodoxe Figur auf dem Brett durch Umwandlung entstanden ist, entsteht sie bei ihrer Wiedergeburt jedesmal auf diesem Feld wieder neu.

Beecham, Thomas The famous conductor was a big fan of the game and played whenever he had the opportunity.

Beechey is 1 st woman to write a chess column. Beechey, Frideswide born. Woman composer. Beechey, Frideswide died in Bray, Ireland.

Beechey, Frideswide K First woman to a chess column and the first woman to win a prize as a composer of chess problems : [CT].

Beefeater Variante f A40 1. Nc3 c5 4. Beefeater Variation E A40 1. Beelby, Matthew A. Beemann, R. Been, Jan born in Amsterdam.

Begdschanow, A. Both love chess. Begovac, Franja born in Sombor, Yugoslavia. Beguin, Gerard K , F. Beheim-Schwarzbach - Knaurs Schachbuch Q , Behr - Credit Suisse Masters Horgen.

Q Seiten - gebunden A4 - Edition Olms Behrens, Harald, Dr. Behrens, K. Behting Betins , Karl born in Berzmuiza, Russia.

Behting variation. Behting Betins , Karl died in Riga, Latvia. Behting Memorial nQ. Dies darf aber nicht aus einem bereits gültigen Matt oder Patt heraus geschehen.

Kuhlmann, feenschach 56 X S. Beier, R. K [Arbeiter Schachzeitung ]. Beigel, Georg K , D. Beije, Johan K , NL.

Beil, Zdenek born in Frydek-Mistek, Czechoslovakia. Schriftsteller, Tagebücher ]. Beinfest, Boris K , SU. Die Schwalbe, Formerly in the possession of N.

Beka Jubilee nQ. Bekemann Die Skandinavischen Gambits. Q Seiten - kartoniert - Mädler Bekey, Imre Gabor K , H.

Belarus Championship Women 1. Belavenets, Ludmilla born in Moscow. Russian Women's ch Belavenets, Sergey born in Russia.

Moscow ch , , Belavenets, Sergey died in Novgorod, Russia. Killed in action. Beleg m der Zweckreinheit f Kontrollspiel [Eisert, St.

Beleghilfsmatt n [J. Belgium Chess Federation founded. Belgorodskaja Pravda Q. This was the strongest Swiss of all time.

The winner was Yugoslav Grandmaster Krunoslav Hulak. Belgrad-Slowenien Q. Beliavsky, Alexander born in Lvov, Ukraine. World Jr ch Belisce-Metalis Open nE Belisce Beljajew, Ewgenij N.

Beljavski Englische Eröffnung A Q Seiten - kartoniert - Informator Monographie Belkadi, Ridha born in Tunis.

IA Belkin, Andr. Chess Master, in However, the U. Customs Service confiscated the chess computer at Kennedy Airport as part of Operation Exodus, a program to prevent illegal export of high technology items to the Soviets.

Alessandro - Belleli Greetings from Egypt to T. Belli, Nicolo, Dr. Belliboni, Caetano, Prof. Bellin, Robert born in Great Yarmouth, England.

Br co-Ch Bellingham, George Edward H. Bellon-Lopez, Juan born in Valencia, Spain. GM Beloborodow, Wladimir K. Belogubez, A. Belokon Memorial Q.

Belorussia Champ Q. Belorussia Pravda Q. Belova, Valentina born in Cherepovets, Russia. Belson, John born. Canadian champion. Belson, John died in Toronto age Canadian champion in , Belson, John Harold died.

Canadian chess champion in Bely, Miklos born in Budapest. Hungarian IM Bely, Miklos died in Gyor, Hungary. Belyavsky - Uncompromising chess.

BEM-Bauern können direkt auf ihre Umwandlungsreihe ziehen und dort umwandeln, aber sie können nicht auf ihre Figurengrundreihe ziehen, von wo aus im orthodoxen Schach kein Bauernzug definiert ist.

Ben Oni by Reinganun, published in Frankfurt. Benati, Alessandro K , I. Bencic, V. Q Seiten - kartoniert — Bene, Wiktor K.

Benedek - Ungarischer Schachverband, Attila Benedek, Benedek 60 Q. Benedek, Attila Twostep 3. Kniest: Bunte Steine Q [Nr. Kniest, , S.

BenedekJubilee Tourney Q. Benedict, Clare Granddaughter of James Fenimore Cooper who moved to Switzerland and became a chess patron of a team tournament of European countries.

Benedict, Clare born in America. Chess patron. Granddaughter of Fenimore Cooper. Benedict, Clare died in Lucerne, Switzerland.

Benhadi, Madani born in Algeria. Beni, Alfred born in Vienna. Benima, Levi born. Dutch champion in , Benima, Levi died in Amsterdam.

Benjamin wins Cannes Open. Benjamin wins US jr ch. Benjamin, Dan born. Benjamin, Joel born in Brooklyn. US Ch Junior Championship, U.

Open Championship, and U. He is the editor of Chess Chow Q , a monthly chess magazine. He was a master at 13 and became a Grandmaster in Benko 1 st at Atlantic Open in NY players.

Benko and R. Byrne share 1 st in 67 th US Open, Seattle. Benko captures National Open. Nc3 Bxa6 7.

Nc3 g6 7. Nf3 d6 8. Kxf1 g6 9. Kg2 O-O Nc3 axb5 6. Benko wins National Open in Lake Tahoe. Benko wins US Open in Boston players.

He spent a year and a half in a Hungarian political prison. He became a Grandmaster in He has won the US Open five times.

Benko, Pal born in Amiens, France. Bennell, E. Bennett, Frederick W. Benoni 1 st played by St Amant against Staunton. Called Staunton def.

Benoni A65 Q. Benoni Defence - Taimanov Variation. Q Tirabassi. What could possess Black to give up a pawn in this fashion? Consider the position after 3.

Nf3 Bb7 6. Nc3 Nd7 7. Be2 Rc8 8. I doubt it is a wise investment of a pawn, but it is not without some logical foundation.

Nf3 c4. This unprincipled advance of the c-pawn is a Bücker idea. It is nevertheless not easy to refute. Nxe4 5. Bxc4 with a few options: A Qd4 Nf6 7.

Qh4 h6 Nc3 B Bf4 C Qd4 Nf6 8. Re1 Nbd7 9. This one comes from the paradise of Hawaii, courtesy of Clyde Nakamura.

Nf3 Bg7 5. This drunken knight has a hazy idea that it can operate well from c7, but this is not the Modern Benoni, with a different configuration in the center.

Here Black cnn t find enough counterplay, though the opening does not lead to any serious problems. The others are the Hawk and the Woozle.

The Vulture has become quite popular and a lot of theory has been accumulated. The basic plan for Black is to play Qa5, retreat the knight to d6 and counter and engage in battle for the e4-square with Qc2 The Big Book of Busts points out that; 4.

Here is an update on the theory. Nd2 Nd6; 6. Benoni Defense - Woozle E A43 1. Nc3 Qa5. The early deployment of the queen does not achieve the goal of equality, as Watson and I demonstrated in the Big Book of Busts Q.

Bd2 Breaking the pin on the knight is the most successful way of fighting for control of the e4 square. Ben-Oni II.

Q Lais. Benoni named after book published by Aaron Reinganum. Benoni: fianchetto Variation, Benoni-Verteidigung f - Geier-Verteidigung f A56 1.

Benoni-Verteidigung f - HabichtVariation f A43 1. Nf3 c4 A Benoni - Verteidigung f - Kormoran-Gambit n A43 1. Benoni-Verteidigung f - Nakamura-Gambit n A43 1.

Benoni-Verteidigung f - Snail Variante f A43 1. Bent Jubilee Q. Bent, Charles born in Southsea, England. One of England's finest composers.

Benthall, Paul K , GB. Benzinger - Lehrreiche Kurzpartien. Q Eine Beobachtung kann durch Verstellung der Beobachtungslinie unterbrochen werden, nicht aber durch die Fesselung des Beobachters und im Allgemeinen auch nicht durch einschränkende Märchenbedingungen.

Nicht nur gegnerische Beobachtung kann existenziell sein, z. Berater m Frühes chinesisches Schachspiel. Murray , auch mit dem Romanisten Walter.

Berd, Benjamin M. Nach dem Schlüssel zieht jeweils eine der beiden Steine so, dass sie gegen die Mattdrohung verteidigt und weiterhin die Batterie kontrolliert.

Auch Suche im Vereinsindex möglich Tschöpe , Problemkiste 97 II S. Berend, Elvira S. Bereschnoij, Jurij M. Berg, Dr.

Das Hilfsmatt ruft um Hilfe! Q [Aachener Anzeiger Nr. H -Artikel] Die Hilfsprobleme. Q [Die Schwalbe IV ].

Berg, Günther, Dr. Berg, Rainer L. Berg, Theodore born in Riga, Latvia. Berg variation. Berg, Theodore died in Riga, Latvia.

Bergens Tidende Q. Berger - Lehrbuch des Schachspiels Q 3. Berger - Theorie und Praxis der Endspiele Q , 2. Berger won the 1 st tournament in the Austro-Hungarina empire, Graz.

Berger, Bela born in Szombathely, Hungary. Berger, Johann born in Graz. Strong player, editor, and author. Berger, Johann died in Graz.

Berger, Johann N. Berger, R. Berges, Wilhelm, Dr. Bergische Landeszeitung Q. Bergkvist, W. Bergraser, Volf Won the Franch chess championship in and He became a Correspondence Grandmaster at the age of Bergsand, L.

Bergstedter SK von SV. Bergstrom, Christer born in Solna, Sweden. Berhausen, Fritz - Hilfsma t -Sextett. Q [Funkschach II S.

Berkovec, Jan, Prof. Berkovich, Mark A. Berkowskaja, Sonja K. Berlin chess club ch, Schallopp 1 st. Berlin defence, 4. Berlin Q.

Berlin Wall game nE wall game; die Idee, dass Mauern heutzutage nicht mehr stabil sind, wird in ein Schachspiel umgesetzt.

Zu Beginn steht eine Mauer, die aus acht Teilstücken besteht, in der wagerechten Mittellinie des Brettes. Ein Mauerstück, das von einem Turm beobachtet wird und das auf der anderen Seite nicht blockiert ist, kann vom Turm 1 Feld weit weggeschoben werden.

Ein Mauerstück, das an einem Ende von einem Läufer beobachtet ist, kann falls nicht blockiert um 90 0 gedreht werden.

Ein König, Läufer oder Bauer, der beide Enden einer Mauer beobachtet, kann diese beiseiteschieben aber nicht vom Brett herunter.

Die Dame kombiniert alle diese Wirkungen. Das Bewegen eines Mauerstückes zählt als Zug. Eine Bewegung eines Mauerstückes darf nie mehr rückgängig gemacht werden.

Ein Mauerstück, das an den Brettrand geschoben wurde, kann nie mehr verschoben werden. Nebermann , AD S.

Berliner a Meisterschaft f Qualifikationsturnier n [Berlin]. Berliner Lokal-Anzeiger mQ. Berliner Meisterschaft Berlin, D, Berliner Meisterschaft f Qualifikationsturnier n [Berlin].

Berliner Morgenpost fQ. Berliner Schachgesellschaft f. Berliner Schachheim e. Berliner Schachverband m 03 e. Berliner Schachzeitung Q.

Berliner Sommer Berliner Sonntagsblatt nQ. Berliner Tageblatt nQ. Berliner Tagespiegel Q. Berliner wins the 5 th world correspondence championship.

Berliner Zeitung am Morgen mQ. Berliner Zeitung Q für kurze Zeit auch Problemschachecke. Berliner, Hans E Winner of the 5th world correspondence championship His 3 point margin of victory was the greatest margin of victory ever achieved in a World Championship final round, and his winning percentage was also the greatest of any World Champion.

In he developed a backgammon playing program that defeated the reigning World Backgammon Champion. This was the first time that a World Champion had ever been beaten by a computer.

He was the first U. Berliner, Hans born in Berlin. GMC Ch Berlinger, Gerson - Der vollständige Umnow. Bermuda International Open BER 2. Bern Open SUI 1.

Bernard of Clarivaux St. Bernard, Henry born in Devon, England. Bernard, Henry died in England. Berndt, Horst K , D. Bernecker, G. Berner Zeitung Q.

Berner, M. Bernscher, Rudolf, Dr. Bernstein plays in Ostend at age Also played bd 1 for France. Bernstein, A.

Bernstein, Ossip born in Jitomir, Ukraine. GM ; IA Elo: Bernstein, Ossip died in France. Bernstein, Ossip Samuilowitsch, Dr.

Discovering the name of Ossip Bernstein, he asked whether he was the famous master. If Bernstein lost or drew, he would be shot. Bernstein won in short order and was released.

He escaped on a British ship and settled in Paris. At age 74, he was still playing in international tournaments.

Bernstein, Sidney born in New York City. Bernstein, Sidney died in New York City. Nebermann, , AD S. Berolina Pawns p Game E Pawns move forward diagonally one square at a time or two for the first move , but it captures on, or attacks, the square directly ahead on the file.

Der schlagfreie Doppelschritt von der eigenen 2. Bauernreihe bleibt möglich, jetzt freilich diagonal. Umzuwandeln ist wie beim normalen Bauern.

Nebermann , , benannt nach Berlin; frühe Verwendung von Em. Berry, Charles Vincent E. Berry, Jonathan born in Chilliwack, British Columbia.

Bersuch, Willi K , D. Bertin, Joseph born at Castelmoron-sur-Lot. Chess author. Bertin, Joseph died. Bertok, Mario born in Zagreb.

Yug IM Bertram, Robert H. Berücksichtigung f eines Gegenzuges; eines Vorteils z. Bescheidenste Mittel.

Q Fabel, Karl in: Rund um das Schachbrett. Besnyi, Andras K , H. Besomschtschuk, Ewgenij N. Bespalij, N.

Besson, Marcel K , CH. Best Game Prize E A prize for the best game of a tournament or match. The first best game prize was awarded to Gunsburg for his game against Mason, New York Best game prize, first.

Best If Unusual! Trubner, London, Presented by Mrs P. Privately published, Tbilisi, Betbeder, Louis born in Orleans, France.

Betbeder variation. Betchov, N. Betesa, Salvador K , E. Betins Memorial Tournament Q. Betins u.

Betriebssportverband e. Betriebssportverband m Berlin e. Betriebssportverband m e. Betriebssportverband m Hessen e.

Betriebssportverband m Mittelrhein Westdeutscher Betriebssportverband e. Betriebssportverband m Niederrhein e.

Westdeutscher Betriebssportverband e. Betriebssportverband m von e. Betriebssportverband m Westfalen e. Bettmann, Henry born in Cincinnati.

Chess problemist. Bettmann, Henry died in Cincinnati. Bettmann, Henry Wald, Dr. Beugelsdijk, Ruud R. Beutler, Adrian K , CH.

Beyer Gambit E C21 1. Beyer-Gambit n C21 1. Q Seiten - kartoniert - Beyer Bezirk Kiel Schachverband Schlewig-Holstein e.

Bezirk m Bochum Schachverband Industriegebiet e. Bezirk m Bodensee Badischer Schachverband e. Bezirk m Braunschweig Niedersächsischer Schachverband e.

Bezirk m Dortmund Schachverband Industriegebiet e. Bezirk m Elbe-Aller Niedersächsischer Schachverband e.

Bezirk m Emscher-Lippe Schachverband Industriegebiet e. Bezirk m Essen Schachverband Industriegebiet e. Bezirk m Freiburg Badischer Schachverband e.

Bezirk m Hamm Schachverband Industriegebiet e. Bezirk m Hannover Niedersächsischer Schachverband e. Bezirk m Heidelberg Badischer Schachverband e.

Bezirk m Herne Schachverband Industriegebiet e. Bezirk m Hochrhein Badischer Schachverband e. Bezirk m Karlsruhe Badischer Schachverband e.

Bezirk m Lübeck Schachverband Schlewig-Holstein e. Bezirk m Mannheim Badischer Schachverband e.

Bezirk m Mitte Schachverband Schlewig-Holstein e. Bezirk m Mittelbaden Badischer Schachverband e. Bezirk m Nord Schachverband Schlewig-Holstein e.

Bezirk m Oberschwaben Schachverband Württemberg-Hohenzollern e. Bezirk m Odenwald Badischer Schachverband e.

Bezirk m Ortenau Badischer Schachverband e. Bezirk m Ostalb Schachverband Württemberg-Hohenzollern e. Bezirk m Ostholstein Schachverband Schlewig-Holstein e.

Bezirk m Pforzheim Badischer Schachverband e. Bezirk m Schwarzwald Badischer Schachverband e.

Bezirk m Stuttgart Schachverband Württemberg-Hohenzollern e. Bezirk m Süd Schachverband Schlewig-Holstein e. Bezirk m Süd-Niedersachsen Niedersächsischer Schachverband e.

Bezirk m Unterland Schachverband Württemberg-Hohenzollern e. Bezirk m Vestischer a Schachkreis m Schachverband Industriegebiet e.

Bezirk m Westküste Schachverband Schlewig-Holstein e. Bezirksverband m Mittelfranken Bayerischer Schachbund e. Bezirksverband m München Bayerischer Schachbund e.

Bezirksverband m Niederbayern Bayerischer Schachbund e. Bezirksverband m Oberbayern Bayerischer Schachbund e. Bezirksverband m Oberfranken Bayerischer Schachbund e.

Bezirksverband m Oberpfalz Bayerischer Schachbund e. Bezirksverband m Schwaben Bayerischer Schachbund e. Bezirksverband m Unterfranken Bayerischer Schachbund e.

Bhattacharji A. K Calcutta Frühes Hilfsmatt Bhattacharji, Amar Nath. Bhend - Holländisch mit g6. Q 95 Seiten - kartoniert - Praxis Verlag Bhend, Edwin born.

Swiss IM Swiss ch Dzongkha, Bhotes speak various Tibetan dialects, Nepalese speak various Nepalese dialects.

Bianchetti Memorial nQ. Bianchetti, Rinaldo, Dr. Bibel, Kennst du die -? Bibuld, Jerome born in New York City.

Das gilt auch bei der Beurteilung von Matt und Patt. Bicinsas, A. Bick, John D. Bickelhaupt, Heinrich K , D.

Bickermann, Friedrich K , D. Bickermann, Helmut Herbert Robert Dr. Bidev, Pavle born in Prijepolje, Yugoslavia. Chess historian. Bidunescu, Constantin K.

Biebertaler Schachfreund SV. Bielczyk, Jacek born in Katowice, Poland. Bielecki, Carlos born in Argentina.

World jr ch Bielefelder SK von SV. Q Besondere Umwandlungstypen im Hilfsspiel. Bier, Stefan K , D.

Bihari, Mor K , H. Bijl, Christiaan M. Author of several books, on the subject of king and two knights against king and pawn, study composer [HG].

Die gesammelten Partien von R. Bikhovsky - The Closed Spanish. Bikhovsky, Anatoly born in Izhevsk, Russia.

Bikova, Bykova Elizaveta born in Bogoliubovo, Russia. Bikova, Bykova Elizaveta died in Russia. Bila konstanta Q. Bildungswert m des Schachs n Schach fördert die und das folgerichtige logische Denken.

Urteilsvermögen, allgemeine Analysefähigkeiten und abstrakte Denkfähigkeiten werden entwickelt. Die Fähigkeiten zur Vorausplanung und zur Entwicklung von Problemlösestrategien werden verstärkt.

Der Bildungswert des Schachs hat dazu geführt, dass in vielen Oberschulen zumeist in den Gymnasien Schacharbeitsgemeinschaften eingeführt worden sind.

Bilek agreed to 10 short draws out of Bilek, Istvan born in Budapest. Ex-wife also Hungarian ch. In at an international tournament in Skupsk, he had a bye in the first round, drew his next 10 games in 13, 14, 12, 9, 12, 13, 17, and 9 moves, taking 5, 12, 15, 26, 7, 4, 5, 12, 18, and 5 minutes, respectively.

Thus, he made only moves in minutes in this 11 round master event. Bilguer Q. Forscher der Medizinischen Universität Wien haben einen Allergen-Mikro-Chip entwickelt, der eindeutige allergische Sensibilisierungen beim Pferd nachweisen kann.

Erste Tests zeigten: Pferde sind besonders häufig auf Buchweizen allergisch. Pferde sind dem Menschen in vielen Dingen ähnlicher, als man vielleicht denkt.

Das betrifft auch die Funktionsweise ihres Immunsystems. In diesem Zusammenhang gilt IgE als wichtiger Biomarker um eine sinnlose und schädliche Überreaktion des Körpers gegen einen an sich harmlosen Umweltstoff frühzeitig erkennen zu können.

Aktuell wird in Österreichs Ställen wieder besonders viel gehustet und gerotzt. Zwar können die Ursachen dafür mannigfaltig sein, eines ist mittlerweile jedoch vielfach belegt: Immer häufiger ist es eine Allergie, die Pferde zum Husten bringt.

Warum immer mehr Pferde unter Allergien leiden, lesen Sie hier. Zum einen der Bluttest, bei dem eine Blutprobe entnommen und in einem Speziallabor auf mögliche Antikörper untersucht wird.

Reagiert die Haut mit einer leichten Schwellung, liegt mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Allergie gegen den injizierten Stoff vor.

Relativ neu ist die Diagnose mittels Allergen-Mikrochip. Mit nur einem Blutstropfen lassen sich auf einen Schlag über Allergene bestimmen.

Anhand der Helligkeit, mit der die sie aufleuchten, lässt sich die Ausprägung der Allergie ermitteln. Aufgrund der Ähnlichkeiten bei der Immunantwort ist dieses innovative Verfahren nun auch beim Pferd möglich.

Erste Tests mit der neuen Technologie brachten ans Licht, dass Pferde besonders stark auf Buchweizen reagieren.

Empfindliche Pferde reagieren schon auf wenig Staubpartikel und Schimmelbefall im Heu allergisch. Mit speziellen Heudämpfungsgeräten oder Wässern des Heus soll hier Abhilfe geschaffen werden.

Beides bewirkt, dass die flüchtigen Staubpartikel benetzt und damit das Einatmen von Staub reduziert wird.

Wie die Methoden im Vergleich abschneiden, und was es zu beachten gilt, lesen Sie hier. Inwieweit diese Stoffe für häufige allergischen Reaktionen wie Husten, Koliken und Hautsymptome verantwortlich gemacht werden können, muss erst klinisch überprüft werden.

Bei den betroffenen Pferden könne man nun jedenfalls eine Buchweizensensibilisierung mit einer sogenannten Allergenkarenz bzw.

Eliminationsdiät überprüfen, ob sich die Symptome bessern. Eine Kolik liefert immer sofortigen Handlungsbedarf.

Doch ist es mit einer Behandlung durch den Tierarzt im Stall getan oder muss der Pferdepatient schleunigst in die Klinik?

Die wichtigsten Gründe Mehr lesen Obwohl Rückenschmerzen bei Reitpferden weit verbreitet sind, bleiben sie oft unerkannt.

Doch wie lässt sich sicher feststellen, ob der Rücken kneift?

Besonders bem erkensw Pandoras Geheimnis sind die grossen bauchigen T onurnen, die oft m read article geometrischen oder Schnurornam enten verziert sind und auch etw a Bem alung aufweisen, m eist in grellen, besonders roten Farben. X II in Düsseldorf, Dr. Liebenau : Schlacht bei Sempach. Bedrichs Circe n Wie Circe, Online Lotto aber bekannt oder eindeutig erkennbar ist, auf welchem Feld eine orthodoxe Figur auf dem Brett durch Umwandlung entstanden ist, entsteht sie bei ihrer Wiedergeburt jedesmal auf diesem Feld wieder neu. Kristian den 4de kora til Stedet i Aprilog man var da Amund Helland. Wir nehmen an, dass auf diese Weise alle möglichen Werthe von den ciks gefunden sind. Verkaufen bei reBuy oder bei Medienkosmos? Jetzt herausfinden reBuy oder Buchlando - wer zahlt mehr? Mit Hilfe dieser Apps kannst du dein Handy als Scanner benutzen und bekommst für die Produkte gleich einen Preis für den Ankauf genannt. Jetzt herausfinden read article oder Mehrwegbuch - wer zahlt mehr? Leider fehlt auf der Startseite source Übersicht der Bestseller. Verkaufen bei reBuy oder bei Cashfix? Momox Erfahrungen Shopauskunft.

3 comments on Г¤hnlich Rebuy

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Nächste Seite »